Stage-oe-small.jpg

Betriebliche Informationssysteme: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aifbportal
Wechseln zu:Navigation, Suche
K (Externe Doktoranden)
Zeile 2: Zeile 2:
 
|Name EN=Business Information Systems
 
|Name EN=Business Information Systems
 
|Kurzname=BIS
 
|Kurzname=BIS
|Beschreibung DE=Die Forschungsgruppe Betriebliche Informationssysteme beschäftigt sich mit Methoden, Vorgehensmodellen und Werkzeugen für das Business Process Engineering und das serviceorientierte Workflow-Management, unterschiedlichen Non-Standard-Anwendungen betrieblicher Informationssysteme sowie der strategischen Informatik-Planung und -Organisation in Unternehmen.
+
|Beschreibung DE=<h5>Business Process Management</h5>
Grundlage für die Konzeption und Implementierung innovativer betrieblicher Informationssysteme sind servicebasierte IT-Infrastrukturen, in denen Geschäftsprozesse kollaborativ, flexibel
+
 
und zuverlässig ausgeführt werden können. Dabei kommen neuartige Methoden und Sprachen zur Prozessmodellierung und -analyse zur Anwendung, die mit semantischen Ausdrucksmitteln kombiniert werden. Im Testlabor können die aus Services zusammengesetzten Prozessmodelle durch Simulation vor der Einführung analysiert und bei Bedarf passend modifiziert werden.
+
Die Forschungsgruppe Betriebliche Informationssysteme befasst sich mit Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Softwaretechnik und Business Process Engineering. Dabei werden in verschiedenen Themenbereichen gesellschaftlich relevante Querschnittsthemen mit aktuellen Technologien und Anwendungsfeldern verknüpft. Im Themenbereich Business Process Management werden Sprachen, Methoden und Werkzeuge entwickelt, um den gesamten Lebenszyklus von betrieblichen Abläufen mit innovativen Informations- und Kommunikationstechnologien zu unterstützen.  
Weitere Forschungsbereiche umfassen neue mobile Anwendungen, mobile Mehrwertdienste, die sich im Privat- und Berufsleben etablieren. In der Gruppe werden in diesem Zusammenhang
+
<h5>Sustainable BPM</h5>
unter anderem neue mobile Dienste für Studierende erprobt. Ein anderes aktuelles Forschungsgebiet der Gruppe beschäftigt sich mit der Einführung sogenannter Wissensinformationssysteme im
+
 
betrieblichen Umfeld. Zudem engagieren wir uns auch in Zukunft im Bereich der Zertifizierung von IT- und
+
Ein Schwerpunkt ist dabei die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten, also der ökologischen, sozialen und ökonomischen Dimension, in die Entwicklung von Unternehmenssoftware. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der sowohl die Softwaresysteme als auch die zugrunde liegenden Geschäftsprozesse miteinbezieht.
Informatik-Fachkenntnissen.
+
 
 +
<h5>Prozessgestützte Robotik</h5>
 +
 
 +
Der Themenbereich Prozessgestützte Robotik umfasst die Gestaltung und Evaluation von Prozessen, mit denen Roboter Arbeitsabläufe erleichtern oder verbessern können. In diesem Rahmen werden kollaborative Anwendungsfelder für die Interaktion zwischen Mensch-Maschine und Maschine-Maschine untersucht. Dazu werden neuartige Ansätze und Konzepte von Process Engineering, Sensorfusion und Roboterprogrammierung integriert.
 +
 
 +
<h5>Informationssicherheitsmanagement</h5>
 +
 
 +
Im Themenbereich Informationssicherheitsmanagement wird untersucht, wie die mehrseitige IT-Sicherheit unterstützt werden kann. Ein Fokus liegt dabei auf der Unterstützung der Schutzziele Vertraulichkeit, Zurechenbarkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Rechtsverbindlichkeit durch spezielle Konzepte der Geschäftsprozessmodellierung und -analyse. Untersucht wird auch die Förderung von Datensouveränität und Privacy der IT-Nutzer durch geeignete Softwaresysteme.
 +
 
 +
<h5>Mobilität</h5>
 +
 
 +
Im Themenbereich Mobilität werden IT-gestützte mobile Prozesse im Unternehmen und unternehmensübergreifend untersucht. Verfügbare Kontextinformationen (bspw. zum Aufenthaltsort) werden zur Prozessverbesserung, Nutzerunterstützung und zur Zugriffssteuerung berücksichtigt. Dabei müssen die auf mobilen Geräten vorhandenen personenbezogenen Kontextinformationen besonders umsichtig genutzt und geschützt werden.
 +
 
 +
<h5>Innovation in der Lehre</h5>
 +
 
 +
Ein weiterer Fokus liegt auf der Entwicklung von innovativen digital unterstützten Lehr-/Lernkonzepten, um neue Erkenntnisse aus der Hochschuldidaktik sowie neue Technologien nutzbringend in die Hochschulprozesse einzubinden. Mit dem Konzept des „Social BPM Labs“ wurde eine neuartige Veranstaltungsform entwickelt, bei welcher Studierende IT-gestützt und standortverteilt die Geschäftsprozesse eines fiktiven Unternehmens kollaborativ modellieren. Seit dem WS 2013/14 haben über 800 Studierende im Rahmen von Wahlpflichtveranstaltungen an einem Social BPM Lab teilgenommen.
 
|Forschungsgruppenleiter=Andreas Oberweis, Wolffried Stucky
 
|Forschungsgruppenleiter=Andreas Oberweis, Wolffried Stucky
 
|Bild=Gruppenbild BIS 03-2016 beschnitten.jpg
 
|Bild=Gruppenbild BIS 03-2016 beschnitten.jpg

Version vom 23. Oktober 2019, 15:22 Uhr

Betriebliche Informationssysteme

Gruppenbild BIS 03-2016 beschnitten.jpg
BIS AIFB.png




Sekretariat:
 
Beschreibung
Business Process Management

Die Forschungsgruppe Betriebliche Informationssysteme befasst sich mit Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Softwaretechnik und Business Process Engineering. Dabei werden in verschiedenen Themenbereichen gesellschaftlich relevante Querschnittsthemen mit aktuellen Technologien und Anwendungsfeldern verknüpft. Im Themenbereich Business Process Management werden Sprachen, Methoden und Werkzeuge entwickelt, um den gesamten Lebenszyklus von betrieblichen Abläufen mit innovativen Informations- und Kommunikationstechnologien zu unterstützen.

Sustainable BPM

Ein Schwerpunkt ist dabei die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten, also der ökologischen, sozialen und ökonomischen Dimension, in die Entwicklung von Unternehmenssoftware. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der sowohl die Softwaresysteme als auch die zugrunde liegenden Geschäftsprozesse miteinbezieht.

Prozessgestützte Robotik

Der Themenbereich Prozessgestützte Robotik umfasst die Gestaltung und Evaluation von Prozessen, mit denen Roboter Arbeitsabläufe erleichtern oder verbessern können. In diesem Rahmen werden kollaborative Anwendungsfelder für die Interaktion zwischen Mensch-Maschine und Maschine-Maschine untersucht. Dazu werden neuartige Ansätze und Konzepte von Process Engineering, Sensorfusion und Roboterprogrammierung integriert.

Informationssicherheitsmanagement

Im Themenbereich Informationssicherheitsmanagement wird untersucht, wie die mehrseitige IT-Sicherheit unterstützt werden kann. Ein Fokus liegt dabei auf der Unterstützung der Schutzziele Vertraulichkeit, Zurechenbarkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Rechtsverbindlichkeit durch spezielle Konzepte der Geschäftsprozessmodellierung und -analyse. Untersucht wird auch die Förderung von Datensouveränität und Privacy der IT-Nutzer durch geeignete Softwaresysteme.

Mobilität

Im Themenbereich Mobilität werden IT-gestützte mobile Prozesse im Unternehmen und unternehmensübergreifend untersucht. Verfügbare Kontextinformationen (bspw. zum Aufenthaltsort) werden zur Prozessverbesserung, Nutzerunterstützung und zur Zugriffssteuerung berücksichtigt. Dabei müssen die auf mobilen Geräten vorhandenen personenbezogenen Kontextinformationen besonders umsichtig genutzt und geschützt werden.

Innovation in der Lehre

Ein weiterer Fokus liegt auf der Entwicklung von innovativen digital unterstützten Lehr-/Lernkonzepten, um neue Erkenntnisse aus der Hochschuldidaktik sowie neue Technologien nutzbringend in die Hochschulprozesse einzubinden. Mit dem Konzept des „Social BPM Labs“ wurde eine neuartige Veranstaltungsform entwickelt, bei welcher Studierende IT-gestützt und standortverteilt die Geschäftsprozesse eines fiktiven Unternehmens kollaborativ modellieren. Seit dem WS 2013/14 haben über 800 Studierende im Rahmen von Wahlpflichtveranstaltungen an einem Social BPM Lab teilgenommen.


Neuigkeiten und Links
Unsere Partner
PROMATIS software GmbH
FIZ Karlsruhe
Gesellschaft für Informatik
DOAG
Spin Off
Horus software GmbH
Unsere Partnerinstitute
Fzilogo.gif
Publikationen
Publikationen
Abschlussarbeiten
Offene Abschlussarbeiten
Aktuelle Abschlussarbeiten
Abgeschlossene Abschlussarbeiten
Personen
Wissenschaftliche Mitarbeiter
Externe wissenschaftliche Mitarbeiter // Externe Doktoranden
Lehrbeauftragte
Honorarprofessor
Techniker
Auszubildende

Liste ehemaliger Mitarbeiter

Lehrveranstaltungen
Vorlesung Termin
Angewandte Informatik 1 WS
Datenbanksysteme und XML WS
Programmierung kommerzieller Systeme - Einsatz betrieblicher Standard-Software WS
Modellierung von Geschäftsprozessen WS
Enterprise Architecture Management WS
Software-Qualitätsmanagement SS
Datenbanksysteme SS
Management von Informatik-Projekten SS
Process Mining SS
Software Engineering SS
Strategisches Management der betrieblichen Informationsverarbeitung SS
Seminare Termin
Seminar Betriebliche Informationssysteme WS/SS
Praktika Termin
Praktikum Betriebliche Informationssysteme WS/SS
Praktikum Angewandte Informatik (zusammen mit Praktikum Betriebliche Informationssysteme) WS/SS


Aktive Projekte
Transparent.png

ITSLM
Externer Link: https://www.lehre-hoch-forschung.kit.edu

KIT-Horus.png

KIT-Horus
Externer Link: http://www.horus.biz/de/