Stage-oe-small.jpg

CLUSS

Aus Aifbportal
Version vom 9. August 2013, 14:15 Uhr von Ale (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Projekt |Kurzname=CLUSS |Name=CLoUd Services Scalability |Name EN=CLoUd Services Scalability |Beschreibung DE= Kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) i…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Transparent.png

CLoUd Services Scalability

Kontaktperson: k.A.





Projektstatus: aktiv


Beschreibung

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) im Bereich von Internet-Services sind regelmäßig mit dem Problem konfrontiert, nur schwer abschätzen zu können, wie rasch und intensiv ihre Anwendungen den Markt durchdringen und wann und wie lange entsprechende Ressourcen benötigt werden. Cloud Computing, vor allem in der Ausprägung als Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS), stellt hier grundsätzlich einen vielversprechenden Lösungsansatz dar. Jedoch sind die Services der Cloud-Anbieter auf der einen und übliche Anwendungen und Architekturen der Cloud-Nutzer auf der anderen Seite derzeit insbesondere im Hinblick auf eine möglichst effiziente Nutzung noch unzureichend aufeinander abgestimmt. Das dadurch ungenutzte Potential liegt insbesondere in den Bereichen dynamischer (fast spontaner) Skalierung von virtuellen Maschinen und einer hohen ökonomischen Einstiegshürde. Ziel des Projekts CLUSS ist es daher, KMUs die Potentiale der Nutzung der Cloud zielgruppenorientiert zugänglich zu machen. Dies geschieht, indem für IaaS-Anbieter ein Produktrahmenwerk entwickelt wird, welches auf die Anforderungen von nutzenden KMUs zugeschnitten ist. Insbesondere umfasst dies die Entwicklung von Konzepten zu folgenden Bereichen:

  • Reduktion der ökonomischen Einstiegshürde
  • Skalierungstechniken
  • Automatisiertes Entscheidungsmodell (wann und wie soll skaliert werden)

Durch das Projektkonsortium, bestehend aus einem Anbieter von IaaS-Management-Lösungen (zimory), einem Anbieter von PaaS-Lösungen (cloudControl), einem KMU mit internetbasiertem Vertriebsweg (gloveler) sowie einem wissenschaftlichen Partner (FZI) können die Ergebnisse von CLUSS im Anschluss an das Projekt optimal verwertet werden. Zimory und cloudControl können hierbei Produkte auf den Ergebnissen aufbauen, das FZI seine Reputation im Bereich Cloud Computing stärken und dies für weitere Projekte in diesem Bereich nutzen und gloveler als nutzendes KMU die von Zimory und cloudControl angebotenen Produkte direkt einsetzen.


Involvierte Personen
Alexander Lenk


Informationen

von: 1 August 2013
bis: 31 Juli 2015
Finanzierung: BMBF


Partner

Zimory, gloveler, cloudControl


Forschungsgruppe

Ökonomie und Technologie der eOrganisation


Forschungsgebiet

CLUSS (Cloud Computing)





Publikationen zum Projekt
article
 - inproceedings
 - book
 - incollection
 - booklet
 - proceedings
 - phdthesis
 - techreport
 - deliverable
 - manual
 - misc
 - unpublished