Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Datenschutz |  Anmelden |  KIT

Neuigkeit133: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Neuigkeit |Titel DE=Prof. Sunyaev als Experte beim Deutsch-Russischen Wissenschaftsforum zum Thema Künstliche Intelligenz in Moskau |Titel EN=Prof. Sunyaev…“)
 
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
|Beschreibung DE=Am 27. Juni wurde Prof. Sunyaev als Experte zum Deutsch-Russische Wissenschaftsforum in Moskau zum Stand der Forschung der Künstlichen Intelligenz (KI) geladen. Dort diskutierte er unter anderem die Frage, ob KI in naher Zukunft menschlich wird. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Deutsch-Russischen Jahres der Hochschulkooperation und Wissenschaft 2018-2020 statt. Organisiert wurde das Wissenschaftsforum gemeinsam von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau, dem Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) in Moskau und dem Moscow Institute of Physics and Technology (MIPT). An der Veranstaltung nahmen knapp 230 Personen teil. Neben Vertretern renommierter Universitäten und Forschungseinrichtungen waren auch zwei Startups eingeladen, die ihre KI-basierten Geschäftsmodelle vorstellten.<br><br>Weitere Informationen zum Deutsch-Russischen Wissenschaftsforum:<br>https://www.dwih-moskau.org/de/event/ai-bekoming-human/<br>
 
|Beschreibung DE=Am 27. Juni wurde Prof. Sunyaev als Experte zum Deutsch-Russische Wissenschaftsforum in Moskau zum Stand der Forschung der Künstlichen Intelligenz (KI) geladen. Dort diskutierte er unter anderem die Frage, ob KI in naher Zukunft menschlich wird. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Deutsch-Russischen Jahres der Hochschulkooperation und Wissenschaft 2018-2020 statt. Organisiert wurde das Wissenschaftsforum gemeinsam von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau, dem Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) in Moskau und dem Moscow Institute of Physics and Technology (MIPT). An der Veranstaltung nahmen knapp 230 Personen teil. Neben Vertretern renommierter Universitäten und Forschungseinrichtungen waren auch zwei Startups eingeladen, die ihre KI-basierten Geschäftsmodelle vorstellten.<br><br>Weitere Informationen zum Deutsch-Russischen Wissenschaftsforum:<br>https://www.dwih-moskau.org/de/event/ai-bekoming-human/<br>
 
http://www.aifb.kit.edu/images/2/2e/German_Russian_Science_Forum_2019.pdf
 
http://www.aifb.kit.edu/images/2/2e/German_Russian_Science_Forum_2019.pdf
|Beschreibung EN=On June 27 Prof. Sunyaev was invited as an expert to the German-Russian Science Forum in Moscow on the state of the art of Artificial Intelligence (AI) research. Among other things, he discussed the question of whether AI will become human in the near future. The event took place within context of the German-Russian Year of University Cooperation and Science 2018-2020. The Science Forum was organised jointly by the Embassy of the Federal Republic of Germany in Moscow, the German House of Science and Innovation (DWIH) in Moscow and the Moscow Institute of Physics and Technology (MIPT). The event was attended by nearly 230 people. In addition to representatives of renowned universities and research institutions, two start-ups were invited to present their AI-based business models.<br><br>Further information on the German-Russian Science Forum:<br>https://www.dwih-moskau.org/de/event/ai-bekoming-human/<br>http://www.aifb.kit.edu/images/2/2e/German_Russian_Science_Forum_2019.pdf
+
|Beschreibung EN=On June 27, Prof. Sunyaev was invited as an expert to the German-Russian Science Forum in Moscow on the state of the art of Artificial Intelligence (AI) research. Among other things, he discussed the question of whether AI will become human in the near future. The event took place within context of the German-Russian Year of University Cooperation and Science 2018-2020. The Science Forum was organised jointly by the Embassy of the Federal Republic of Germany in Moscow, the German House of Science and Innovation (DWIH) in Moscow and the Moscow Institute of Physics and Technology (MIPT). The event was attended by nearly 230 people. In addition to representatives of renowned universities and research institutions, two start-ups were invited to present their AI-based business models.<br><br>Further information on the German-Russian Science Forum:<br>https://www.dwih-moskau.org/de/event/ai-bekoming-human/<br>http://www.aifb.kit.edu/images/2/2e/German_Russian_Science_Forum_2019.pdf
 
|Datum=2019/07/08
 
|Datum=2019/07/08
 
|Forschungsgruppe=Critical Information Infrastructures
 
|Forschungsgruppe=Critical Information Infrastructures
 
}}
 
}}

Aktuelle Version vom 8. Juli 2019, 08:20 Uhr

Neuigkeit vom 8. Juli 2019


Prof. Sunyaev als Experte beim Deutsch-Russischen Wissenschaftsforum zum Thema Künstliche Intelligenz in Moskau


Am 27. Juni wurde Prof. Sunyaev als Experte zum Deutsch-Russische Wissenschaftsforum in Moskau zum Stand der Forschung der Künstlichen Intelligenz (KI) geladen. Dort diskutierte er unter anderem die Frage, ob KI in naher Zukunft menschlich wird. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Deutsch-Russischen Jahres der Hochschulkooperation und Wissenschaft 2018-2020 statt. Organisiert wurde das Wissenschaftsforum gemeinsam von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau, dem Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) in Moskau und dem Moscow Institute of Physics and Technology (MIPT). An der Veranstaltung nahmen knapp 230 Personen teil. Neben Vertretern renommierter Universitäten und Forschungseinrichtungen waren auch zwei Startups eingeladen, die ihre KI-basierten Geschäftsmodelle vorstellten.

Weitere Informationen zum Deutsch-Russischen Wissenschaftsforum:
https://www.dwih-moskau.org/de/event/ai-bekoming-human/
http://www.aifb.kit.edu/images/2/2e/German_Russian_Science_Forum_2019.pdf



Aus der Forschungsgruppe Critical Information Infrastructures