Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Datenschutz |  Anmelden |  KIT

Neuigkeit155

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuigkeit vom 18. November 2019


Forschungsgruppe von Prof. Sunyaev beteiligt sich am Projekt „GAIA-X“ des BMWi


Projekt GAIA X gruppenbild.jpg

Prof. Sunyaev und Sebastian Lins unterstützen das wegweisende Projekt „GAIA-X: Eine vernetzte Dateninfrastruktur als Wiege eines vitalen, europäischen Ökosystems“.

Vertreter der deutschen Bundesregierung, Wirtschaft und Wissenschaft, streben eine leistungs- und wettbewerbsfähige, sichere und vertrauenswürdige Dateninfrastruktur für Europa an. Dazu wurde unter dem vorläufigen Projektnamen GAIA-X die Grundlagen für den Aufbau einer vernetzten, offenen Dateninfrastruktur auf Basis europäischer Werte erarbeitet. Das Projekt dient dem Ziel, die technische und wirtschaftliche Konzeption einer solchen Infrastruktur zu konkretisieren; auf dieser Basis ein gemeinsames Ökosystem von Anwendern und Anbietern aus Organisationen der öffentlichen Verwaltung, des Gesundheitswesens, Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen zu schaffen; sowie unterstützende Rahmenbedingungen und Strukturen zu etablieren.

Die Forschungsgruppe Critical Information Infrastructures unterstützt dabei das Projekt durch ihre langjährige Erfahrung im Themenfeld des sicheren Cloud-Computings. Prof. Dr. Ali Sunyaev und Sebastian Lins sind Mitglied in der Arbeitsgruppe „Zertifizierung&Akkreditierung“ des Projektes, welches als Querschnittsthema die sichere und datenschutzkonforme Bereitstellung von Cloud-Diensten in dem neuen GAIA-X Ökosystem sicherstellen sollen.

Weitere Informationen zum Projekt: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Digitale-Welt/das-projekt-gaia-x.html



Aus der Forschungsgruppe Critical Information Infrastructures