Stage-oe-small.jpg

SofDCar: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aifbportal
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
|Beschreibung DE=Die Projektpartner des SofDCar Konsortiums forschen mit Blick auf zentrale Herausforderungen software-basierter Fahrzeuge. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von Software, welche die Fahrzeugfunktionalitäten optimiert und erweitert. Das Fahrzeug der Zukunft wird dabei als Teil einer vernetzten Fahrzeug- und Systemumgebung verstanden, dessen Einbindung mittels "Data Loop" und auf der Basis eines neuartigen "Digital Twin" ermöglicht werden soll. Hierdurch soll die digitale Nachhaltigkeit (bestehender und künftiger Fahrzeuggenerationen) sowie eine effektive Datennutzung und innovative Anwendungsfälle über den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs hinweg ermöglicht werden (Re-Deployment).
 
|Beschreibung DE=Die Projektpartner des SofDCar Konsortiums forschen mit Blick auf zentrale Herausforderungen software-basierter Fahrzeuge. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von Software, welche die Fahrzeugfunktionalitäten optimiert und erweitert. Das Fahrzeug der Zukunft wird dabei als Teil einer vernetzten Fahrzeug- und Systemumgebung verstanden, dessen Einbindung mittels "Data Loop" und auf der Basis eines neuartigen "Digital Twin" ermöglicht werden soll. Hierdurch soll die digitale Nachhaltigkeit (bestehender und künftiger Fahrzeuggenerationen) sowie eine effektive Datennutzung und innovative Anwendungsfälle über den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs hinweg ermöglicht werden (Re-Deployment).
 
|Beschreibung EN=The project partners of the SofDCar consortium are researching with regard to the central challenges of software-driven vehicles. The focus is on the development of software to optimize and enhance vehicle functionality. The vehicle of the fututre is considered to be part of a connected vehicle and system environment, the integration of which is to be realized using a "data loop" and on the basis of a new type of "digital twin". This is intended to enable digital sustainability (of existing and future vehicle generations) as well as effective data utilization and innovative use cases over the entire life cycle of the vehicle (re-deployment).
 
|Beschreibung EN=The project partners of the SofDCar consortium are researching with regard to the central challenges of software-driven vehicles. The focus is on the development of software to optimize and enhance vehicle functionality. The vehicle of the fututre is considered to be part of a connected vehicle and system environment, the integration of which is to be realized using a "data loop" and on the basis of a new type of "digital twin". This is intended to enable digital sustainability (of existing and future vehicle generations) as well as effective data utilization and innovative use cases over the entire life cycle of the vehicle (re-deployment).
|Kontaktperson=Fabian Rybinski
+
|Kontaktperson=Fabian Rybinski, Gunther Schiefer
 
|URL=https://www.sofdcar.de
 
|URL=https://www.sofdcar.de
 
|Start=2021/08/01
 
|Start=2021/08/01

Aktuelle Version vom 2. März 2022, 13:56 Uhr

Logo SofDCar2.png

Software-Defined Car


Kontaktperson: Fabian RybinskiGunther Schiefer

https://www.sofdcar.de



Projektstatus: aktiv


Beschreibung

Die Projektpartner des SofDCar Konsortiums forschen mit Blick auf zentrale Herausforderungen software-basierter Fahrzeuge. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von Software, welche die Fahrzeugfunktionalitäten optimiert und erweitert. Das Fahrzeug der Zukunft wird dabei als Teil einer vernetzten Fahrzeug- und Systemumgebung verstanden, dessen Einbindung mittels "Data Loop" und auf der Basis eines neuartigen "Digital Twin" ermöglicht werden soll. Hierdurch soll die digitale Nachhaltigkeit (bestehender und künftiger Fahrzeuggenerationen) sowie eine effektive Datennutzung und innovative Anwendungsfälle über den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs hinweg ermöglicht werden (Re-Deployment).


Involvierte Personen
Andreas OberweisClemens SchreiberGunther SchieferFabian Rybinski


Informationen

von: 1 August 2021
bis: 31 Juli 2024
Finanzierung: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz


Partner

Robert Bosch GmbH, Mercedes Benz AG, ZF Friedrichshafen AG, ETAS GmbH, P3 digital services GmbH, T Systems International GmbH, Vector Informatik GmbH, BooleWorks GmbH, FZI Forschungszentrum Informatik, FKFS - Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart, Universität Stuttgart, e-mobil BW GmbH


Forschungsgruppe

Betriebliche Informationssysteme


Forschungsgebiet

SofDCar (Geschäftsprozessmodellierung, Geschäftsprozessanalyse, Data Science, Process Mining)





Publikationen zum Projekt
article
 - inproceedings
 - book
 - incollection
 - booklet
 - proceedings
 - phdthesis
 - techreport
 - deliverable
 - manual
 - misc
 - unpublished