Stage-oe-small.jpg

Thema3148

Aus Aifbportal
Version vom 15. April 2014, 09:38 Uhr von Stbe (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche



Formale Erweiterung von Petri-Netzen um Risikoelemente





Informationen zur Arbeit

Abschlussarbeitstyp: Master, Diplom
Betreuer: Stefanie Betz
Forschungsgruppe: Betriebliche Informationssysteme

Archivierungsnummer: 3148
Abschlussarbeitsstatus: Abgeschlossen
Beginn: unbekannt
Abgabe: unbekannt

Weitere Informationen

Risiko ist in jedem wirtschaftlichen Handeln enthalten. Geschäftsprozesse bilden eine wesentliche Grundlage wirtschaftlichen Handelns. Dennoch werden Risiken und Geschäftsprozesse in getrennten Schemata modelliert. Daher ist ein Defizit existierender Modellierungssprachen, dass Risiken und Geschäftsprozesse nicht gemeinsam betrachtet werden. Risikomanagement und Geschäftsprozesse wurden viel erforscht aber in getrennten Forschungsgebieten. Es existieren unterschiedliche Auffassungen und Kontextualisierungen von Risiken sowohl auf den verschiedenen Ebenen der Unternehmen, wie auch zwischen den Abteilungen. Daher muss eine Methode und ein Werkzeug für eine gemeinsame Modellierung, Betrachtung und Simulation von Risiken und Geschäftsprozessen geschaffen werden. Dies soll auf Basis von Petri-Netzen geschehen. Ziel der Arbeit soll die Entwicklung einer Erweiterung von Petri-Netzen um Risikoaspekte und deren formale Darstellung zur Modellierung von Risiken in betrieblichen Abläufen sein.


Ausschreibung: Download (pdf)