Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Datenschutz |  Anmelden |  KIT

Thema4647: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Neue Abschlussarbeit angelegt)
(kein Unterschied)

Version vom 27. Juli 2020, 16:02 Uhr



Implementierung, Evaluation und Vergleich automatisierter Testmöglichkeiten für mobile Applikationen mithilfe eines Roboterarms – verschiedene Vertiefungsmöglichkeiten




Informationen zur Arbeit

Abschlussarbeitstyp: Bachelor, Master
Betreuer: Andreas OberweisDemian Frister
Forschungsgruppe: Betriebliche Informationssysteme

Archivierungsnummer: 4647
Abschlussarbeitsstatus: Offen
Beginn: 27. Juli 2020
Abgabe: unbekannt

Weitere Informationen
Beschreibung:

Für das Testen von Software existieren verschiedene Testarten, die je nach Art der Software und ihren Anforderungen ausgewählt werden und unterschiedliche Testziele verfolgen. Beispielsweise erfordert das Testen der Performance einer Anwendung eine andere Testmethode als das Testen der Benutzbarkeit oder Robustheit.

Da mobile Applikationen im Vergleich zu anderen Applikationen relativ neu sind, sind klassische Testmethoden noch nicht vollständig an die Testbedürfnisse mobiler Applikationen angepasst. Im Gegensatz zur Nutzung auf stationären Geräten, wie beispielsweise einem Desktop-Computer, werden mobile Applikationen über taktile Eingaben durch Berührung des Displays bedient und müssen häufig mit kleineren Displaygrößen auskommen. Gängige automatisierte Testverfahren für mobile Applikationen, die mit diesen Einschränkungen auskommen müssen, sind beispielsweise Espressotests [1], Robotium [2], UI Automator [3] oder Cloudbasierte Testverfahren, wie der sogenannte Robo Test aus dem Firebase Testlab [4].

Einige dieser Verfahren benötigen zusätzlichen Zugriff auf den Programmcode (White-Box-Tests). Außerdem geht bei digitalen (nicht taktilen) Tests ein Teil der Testtreue verloren. Um diese Probleme zu beheben, wurde in der Arbeitsgruppe Betriebliche Informationssysteme ein automatisches Testsystem entwickelt, welches mithilfe eines Roboterarms mobile Applikationen testet. Das System besteht aus einem industriellen Roboterarm, der nach einem Einlernprozess (fast) beliebige mobile Applikationen durch haptische Interaktionen testet. Aktuell ist das System jedoch noch gewissen Limitierungen unterworfen, die es in mehreren möglichen Abschlussarbeiten zu beseitigen gilt.

Bild: https://www.aifb.kit.edu/images/4/41/Frankapicture.jpg


Aufgaben:

Im Rahmen dieser Abschlussarbeiten können unterschiedliche Aspekte des automatisierten Testens von mobilen Applikationen bearbeitet werden.

1. Zum einen soll das bestehende Robotertestsystem mit weiteren möglichen Testverfahren erweitert werden. Beispielsweise durch das Werkzeug GUIRipper, das es ermöglicht die graphische Oberfläche von Android Applikationen hierarchisch darzustellen und zu traversieren [5]. Das bisherige Robotertestsystem ist auf eine einfache Vorwärts- und Rückwärtssuche durch eine Baumstruktur limitiert und vernachlässigt komplexere Strukturen. Ziel dieser Arbeit ist, den bisherigen Testablauf durch sinnvolle Teststrategien zu erweitern und diese zu evaluieren. Ergebnis dieser Arbeit soll ein Testverfahren sein, welches komplexere Android Applikationen mit vielfältigen möglichen Nutzungsabläufen testen kann.

2. Zum anderen ist das bisherige Verfahren auf wenige ausgewählte Android Oberflächenelemente beschränkt, sodass die testbaren Applikationen noch eingeschränkt sind. Ziel dieser Arbeit ist, das Verfahren auf weitere Elemente auszuweiten und zu evaluieren. Zu dieser Evaluation gehört auch ein Ausloten der technischen Limitierungen des Roboterarms, wie zum Beispiel seine Genauigkeit oder seine Fähigkeit, komplexere haptische Interaktionen wie Zooms oder Swipes, auszuführen. Als Ergebnis dieser Arbeit soll ein auf übliche haptische Interaktionsmöglichkeiten von Android Applikation erweitertes Testverfahren entwickelt und getestet werden.

[1] https://developer.android.com/training/testing/espresso

[2] https://github.com/RobotiumTech/robotium

[3] https://developer.android.com/training/testing/#UIAutomator

[4] https://firebase.google.com/docs/test-lab/android/robo-ux-test

[5] https://www.cs.umd.edu/~atif/GUITAR-Web/gui_ripper.htm

Nützliche Kenntnisse:

Programmierkenntnisse mit Android Apps

Testen von Software

(ROS - Robotic Operating System)