Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Anmelden |  KIT

Asynchrone Anwenderbeteiligung in Software-Projekten

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche

Asynchrone Anwenderbeteiligung in Software-Projekten

Veranstaltungsart:
Graduiertenkolloquium



In dem Vortrag wird die neue Methode OpenProposal zur asynchronen Anwenderbeteiligung in Software-Projekten vorgestellt, die im Rahmen von vergleichenden Fallstudien evaluiert wurde. Kern der Methode stellt ein Annotationssystem zur asynchronen Erstellung und Bearbeitung von Anwenderbeiträgen dar, das zu einer höheren Effizienz und Effektivität der Anwenderbeteiligung in Software-Projekten verhelfen soll. Mit der neuen Methode werden die Möglichkeiten zur asynchronen Kommunikation zwischen Anwender, Entwickler, Moderator und Entscheider aufgezeigt und Vorteile gegenüber einer synchronen Kommunikation nachgewiesen. Dem neuen Ansatz liegt die Arbeitshypothese zugrunde, dass Anwender eine effizientere und einfachere Methode zur Erstellung von Anwenderbeiträgen benötigen, bei der sich qualitativ hochwertige Anwenderbeiträge ergeben. Hierfür wird der Einsatz von Annotationssystemen als produktivitäts¬förderndes Kommunikationssystem motiviert, mit denen Anwender die grafische Oberfläche von Softwaresystemen annotieren und als Mitteilung an das Entwicklerteam senden können.

(Asarnusch Rashid)




Start: 10. Dezember 2010 um 13:15
Ende: 10. Dezember 2010 um 14:14


Im Gebäude 11.40, Raum: 231

Veranstaltung vormerken: (iCal)


Veranstalter: Forschungsgruppe(n) Betriebliche Informationssysteme
Information: Media:Rashid 10 12 10 Graduiertenkolloquium.pdf