Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Anmelden |  KIT

Hauptseite

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Andreas OberweisProf. Dr. Hartmut SchmeckProf. Dr. Rudi StuderProf. Dr. York Sure-Vetter


Willkommen am Institut AIFB

dem Informatik-Institut der KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften


Institutsleitung
Prof. Dr. Andreas Oberweis, Prof. Dr. Hartmut Schmeck,
Prof. Dr. Rudi Studer (Sprecher), Prof. Dr. York Sure-Vetter


Meldungen

Verleihung des Heinrich-Hertz-Preises an Prof. Hartmut Schmeck

15. Juni 2016 - Für seine Forschung im Bereich der Energieinformatik wurde Hartmut Schmeck mit dem Heinrich-Hertz-Preis 2016 ausgezeichnet. Der Preis wird von der EnBW-Stiftung vergeben und wurde im Rahmen der Jahrestagung des KIT-Zentrums Energie verliehen. Mehr in einer KIT-Pressemitteilung...


Markus Krötzsch gewinnt Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2016

22. März 2016 - Der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingesetzte Auswahlausschuss bestimmte jetzt in Bonn fünf junge Wissenschaftlerinnen und fünf junge Wissenschaftler für die Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2016, darunter auch Markus Krötzsch, der in der Gruppe Web Science und Wissensmanagement im Jahr 2010 promovierte. Mehr…

Best Paper Award für Forscher aus der Gruppe von Prof. Schmeck

04. April 2016 - Marlon Braun, Thomas Dengiz, Ingo Mauser und Hartmut Schmeck sind für ihr Paper "Comparison of Multi-objective Evolutionary Optimization in Smart Building Scenarios" auf der "Evostar Conference 2016" in Porto mit dem "Best Paper Award EvoApplications" ausgezeichnet worden. Mehr…


Lei Zhang et al. gewinnen zweiten Platz der Semantic Web Challenge der ISWC 2015

15. Oktober 2015 - Lei Zhang, Michael Färber, Andreas Thalhammer, Aditya Mogadala und Achim Rettinger aus der Forschungsgruppe Web Science und Wissensmanagement haben bei der Semantic Web Challenge der 14. International Semantic Web Conference (ISWC 2015), Bethlehem, Pennsylvania, USA, mit ihrer Arbeit "Exploiting Knowledge Bases for Multilingual and Cross-lingual Semantic Annotation and Search” den zweiten Platz belegt. Mehr…