Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Anmelden |  KIT

Inproceedings1611

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche

(This page contains COinS metadata)

Selbstorganisation durch Dezentralität - Dezentralität durch Selbstorganisation: Auf dem Weg zu einem organischen Management von Unternehmens-IT




Published: 2008 Februar
Herausgeber: Martin Bichler, Thomas Hess, Helmut Krcmar, Ulrike Lechner, Florian Matthes, Arnold Picot, Benjamin Speitkamp, Petra Wolf
Buchtitel: Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 2008
Seiten: 255-266
Verlag: GITO-Verlag 2008 Berlin
Referierte Veröffentlichung
BibTeX

Kurzfassung
Die Dezentralisierung von Managementkompetenzen zielt auf eine kollaborative Bewältigung von Entscheidungskomplexität. Eine Voraussetzung hierfür ist, dass die dezentralen Entscheidungsinstanzen ausreichende Fähigkeiten zur Selbstorganisation besitzen. Speziell im IT-Management stieß die Delegation von Managemententscheidungen, am Übergang vom Business zur IT' aufgrund fehlender Autonomie in Computersystemen bislang an eine Grenze. Die in den letzten Jahren vertiefte Erforschung Selbstorganisierender IT-Systeme schafft für die nahe Zukunft Potenzial für die Übernahme von IT-Managementaufgaben durch die IT selbst. Ziel des vorliegenden Artikels ist es, eine konzeptionelle Brücke zwischen ausgewählten Dezentralisierungs- bzw. Selbstorganisations-Konzepten der Busi-ness-Seite und der IT-Seite zu schlagen, welche als Ausgangspunkt für weitere Forschung in diesem Schnittstellenbereich dienen kann.

ISBN: 978-3-940019-34-9
Weitere Informationen unter: Link



Forschungsgruppe

Effiziente Algorithmen


Forschungsgebiet
Organic Computing