Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Datenschutz |  Anmelden |  KIT

Inproceedings3624

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche


Gestaltungsraum für proaktive Smart Homes zur Gesundheitsförderung




Published: 2018 März

Buchtitel: Proceedings MKWI 2018
Verlag: Leuphana Universität Lüneburg
Organisation: Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 2018
Referierte Veröffentlichung

BibTeX

Kurzfassung
Smart Homes sammeln eine Fülle von Daten über ihre Bewohner. Gut genutzt werden diese allerdings nicht. Smart Homes sind im Wesentlichen reaktiv. Im Hinblick auf die Gesundheitsversorgung ist der Wandel zu proaktiven Smart Homes vielversprechend. Um proaktive Smart Homes Wirklichkeit werden zu lassen, sollte zunächst ein vollständiges Bild dieser komplexen und ressourcenreichen Umgebung gezeichnet werden. Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen Gestaltungsraum für proaktive Smart Homes aufzuspannen. Ausgehend von den neun Elementen des Work System (WS) Rahmenwerks, werden Bausteine eines proaktiven Smart Homes identifiziert, beschrieben und analysiert sowie Gestaltungsfragen daraus abgeleitet, die bei einer Instanziierung eines proaktiven Smart Homes beantwortet werden müssen. Diese Arbeit bereitet einen fruchtbaren Nährboden für die zukünftige Gestaltung IT-gestützter proaktiver Lebenswelten, in denen die Gesundheit durch den Einsatz verschiedenster Systemressourcen proaktiv gefördert wird.



Forschungsgruppe

Critical Information Infrastructures