Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Anmelden |  KIT

Inproceedings785

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche

(This page contains COinS metadata)

Location-based Services: Konkurrenz durch lizenzfreie Alternativen




Published: 2004 Oktober
Herausgeber: Gerald Gerlach and Manfred Glesner
Buchtitel: VDE Kongress 2004 – Innovationen für Menschen, ITG Fachtagung, Ambient Intelligence
Seiten: 65-70
Verlag: VDE Verlag
Erscheinungsort: Berlin, Offenbach
Referierte Veröffentlichung
BibTeX

Kurzfassung
Die kommerzielle Nutzung von UMTS steht in Deutschland kurz bevor, aber auch lizenzfreie Alternativen wie WLAN haben Marktreife erreicht und erfreuen sich wachsender Nutzerzahlen. UMTS fehlen derzeit nicht nur marktreife Endgeräte, sondern auch Ideen für Anwendungen, die diesen neuen Mobilfunkstandard für Endkunden attraktiv machen. Ortsbezogene Dienste (bzw. Location-based Services – LBS) könnten die Basis für neuartige Anwendungen mit der notwendigen Attraktivität darstellen. Im Rahmen der Notebook University Karlsruhe (NUKATH) wurde der Prototyp eines Ortsdienstes entwickelt, bei dem auf teure Lizenzen, spezielle neue Protokolle und neue Typen von Endgeräten verzichtet wird. Der Prototyp ermöglicht die Ortung mittels GPS (Global Positioning System), die Kommunikation über WLAN (IEEE 802.11) und die Benutzung von Notebooks, Tablet PCs oder – mit leichter Modifikation – auch anderer mobiler Geräte.

Download: Media:2004_785_Richter_Location-based__1.pdf



Forschungsgruppe

Effiziente Algorithmen


Forschungsgebiet
Mobile Technologien, Multimedia Systeme