Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Datenschutz |  Anmelden |  KIT

Thema3438

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche



Entwicklung einer Konzeption zur Förderung einer nachhaltigen Implementierung von Lean Projekten an internationalen Produktionsstandorten der Daimler AG


Bastian Böker



Informationen zur Arbeit

Abschlussarbeitstyp: Diplom
Betreuer: Detlef SeeseOliver Schöll
Forschungsgruppe: Komplexitätsmanagement
Partner: Thomas Kühner (Daimler AG)
Archivierungsnummer: 3438
Abschlussarbeitsstatus: Abgeschlossen
Beginn: 01. April 2012
Abgabe: 30. September 2012

Weitere Informationen

Aufgrund der zunehmenden Bedeutung internationaler Projektarbeit speziell im Bereich „Lean Management“, befasst sich die vorliegende Arbeit mit der Erstellung einer Konzeption zur Förderung einer nachhaltigen Implementierung von Lean Projekten an internationalen Produktionsstandorten der Daimler AG. Hierzu werden die Herausforderungen im Projektverlauf jeweils eines Lean Projektes im indischen und im deutschen Kulturraum unter Berücksichtigung der Auswirkungen von kulturellen Einflüssen untersucht. Im ersten Schritt werden anhand einer subjektorientierten Prozessanalyse die Beziehungen zwischen den Akteuren im Projekt näher erläutert und die Dokumentations- bzw. Kommunikationsflüsse zwischen diesen aufgezeigt. Zur Bewertung des Projektverlaufes durch die Projektbeteiligten erfolgt im zweiten Schritt eine empirische Analyse, welche sich aus mehreren Erhebungen und Einzelauswertungen zusammensetzt. Die Erhebung und Auswertung der erfassten Daten während verschiedener Projektphasen ermöglicht es, diese sowohl zur Verbesserung des laufenden Projektes einzusetzen als auch im Anschluss für eine übergreifende Ursachenanalyse heranzuziehen. Basierend auf der Prozessanalyse und den Ergebnissen der quantifizierten empirischen Analyse, werden zuletzt durch den Vergleich der beiden Projektverläufe Lösungsansätze zur Adaption der Projektstruktur und -organisation als Reaktion auf interkulturelle Spezifika aufgezeigt. Ziel ist es, Handlungsempfehlungen für zukünftige Projekte abzuleiten, mit denen je nach Kulturraum gezielt Schwerpunkte in der Projektstruktur und -organisation gesetzt werden können. Die Auswertungen zeigen, dass eine solche Anpassung maßgeblich zu einer Verbesserung des Projektverlaufes beitragen kann und somit die Nachhaltigkeit von Lean Projekten unterstützt wird.