Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Datenschutz |  Anmelden |  KIT

Thema4471

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche



Process Mining für verteilte Systeme




Informationen zur Arbeit

Abschlussarbeitstyp: Master
Betreuer: Agnes Koschmider
Forschungsgruppe: Betriebliche Informationssysteme

Archivierungsnummer: 4471
Abschlussarbeitsstatus: unbekannt
Beginn: 24. Juni 2019
Abgabe: unbekannt

Weitere Informationen

Mit Hilfe von Process Mining können Prozesse auf Basis von digitalen Spuren (den sogenannten Ereignisprotokollen) analysiert und rekonstruiert werden. Hierzu existieren zahlreiche Process Mining Algorithmen, die abhängig vom Ereignisprotokoll das Prozessmodell rekonstruieren. Neben der Konstruktion eines Modells aus dem Ereignislog, um die Frage zu beantworten "Was passiert wirklich?“, existieren weitere Anwendungsgebiete wie die Konformitätsvalidierung und die Prozessvorhersage.

Durch das Aufkommen von Internet-der-Dinge werden Daten aus verteilten Systemen verarbeitet, die Grundlage für Datenanalysen und Prädiktionen sind. Für eine verteilte Umgebung mit beispielsweise heterogenen Sensorströmen existiert bisher kein Process Mining Algorithmus. Ziel dieser Masterarbeit ist die Konzeption und Entwicklung eines Algorithmus zur Verarbeitung von verteilten Ereignisprotokollen.

Bei Fragen bitte melden bei Agnes Koschmider E-Mail: agnes koschmider∂kit edu


Ausschreibung: Download (pdf)