Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Datenschutz |  Anmelden |  KIT

Thema4553

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche



Konzeption und prototypische Umsetzung einer Roboterapplikation für den Einsatz eines humanoiden Roboters in der Lehre




Informationen zur Arbeit

Abschlussarbeitstyp: Bachelor, Master
Betreuer: Andreas OberweisMartin Forell
Forschungsgruppe: Betriebliche Informationssysteme

Archivierungsnummer: 4553
Abschlussarbeitsstatus: Offen
Beginn: 11. Februar 2020
Abgabe: unbekannt

Weitere Informationen

Aufgrund einer wachsenden Zahl an Studienanfängern und des aktuell hohen Betreuungsschlüssels, wächst der Bedarf für den Einsatz neuer Technologien an Hochschulen. Während Videoaufzeichnungen von Veranstaltungen, interaktive Webapplikationen und Online-Kurse schon weitgehend eingesetzt werden, ist der Einsatz von humanoiden Robotern in der Lehre neu. Daher ist das Ziel dieser Arbeit, den definierten Einsatz eines humanoiden Roboters als Werkzeug zur Unterstützung der Lehre zu betrachten, zu analysieren, prototypisch umzusetzen und zu bewerten.

Vor diesem Hintergrund sind verschiedene Abschlussarbeitsthemen möglich, die sich mit dem Einsatz eines humanoiden Roboters in der Lehre auseinandersetzen. Für die Programmierung der prototypischen Umsetzung steht der humanoide Roboter „Pepper“ zur Verfügung. Die genaue Aufgabenstellung kann in einem Gespräch, abhängig von den Interessen und des Kenntnisstandes der/des Studierenden, spezifiziert werden.

Beispiele für Themenschwerpunkte:

  • Feedbackcenter: Ziel ist die Entwicklung einer Applikation, in der Studierende anonym Feedback zu einer Veranstaltung abgeben können.
  • Übungscenter: Ziel ist die Entwicklung einer Applikation, in der Studierende den Stoff einer Vorlesung/ Übung mithilfe von Quizzen und eines Prüfungsmodus üben können.

Nützliche Kenntnisse: Erfahrung mit der Programmierung von Android-Applikationen