Home |  ENGLISH |  Kontakt |  Impressum |  Anmelden |  KIT

Status und Methodik in der Entwicklung zuverlässiger Software

Aus Aifbportal

Wechseln zu: Navigation, Suche

Status und Methodik in der Entwicklung zuverlässiger Software

Veranstaltungsart:
Kolloquium Angewandte Informatik



Der Vortrag zeigt die grundsätzliche Bedeutung von Software sowie deren Fehler- und Kostenproblematik mit Ursachen auf. Es wird exemplarisch auf Vorgehensweisen und auf die Möglichkeiten des Model Driven Ansatzes auf Basis UML mit automatischer Code Generierung eingegangen.

Die weitere zukünftige Bedeutung von Programmiersprachen als Implementierungsmittel und deren Laufzeitumgebung wird aufgezeigt und abrundend der Bezug zu Safety/Hochzuverlässigkeit unter zeitlichen Anforderungen skizziert.

Hubert Keller ist Leiter der Arbeitsgruppe Intelligente Sensorsysteme / Innovative Prozessführung am KIT-IAI; Chair International Conference Reliable Software Technologies 2013, Berlin, und 2000, Potsdam; Chair und Initiator der Tagungen „Automotive – Safety&Security“ von 2004 bis 2012; Berufenes Mitglied Arbeitskreis „Technische Sicherheit“ des VDI Präsidium, Bereich Technik und Wissenschaft; Vorsitzender und Begründer von Ada Deutschland e.V.; Obmann Fachausschuss „Embedded Software“ der Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik im VDI/VDE; Sprecher der Fachgruppe „Ada – Zuverlässige Software-Systeme“ der Gesellschaft für Informatik; Mitglied Leitungsgremium Fachbereich Sicherheit und Leitungsgremium Fachbereich Softwaretechnik, Gesellschaft für Informatik e.V.; Ehemals Mitglied Präsidium und erweiterter Vorstand, Gesellschaft für Informatik e.V. (GI); Berufenes Mitglied im VDI-GPP FA510 Softwarezuverlässigkeit – VDI 4011 sowie im VDI/VDE-GMA Fachausschuss 1.50 Methoden der Steuerungstechnik und Dozent für Realzeit-Systeme, Software Engineering und Wissensbasierte Systeme.

(Dr. Hubert B. Keller)




Start: 17. April 2012 um 18:00
Ende: 17. April 2012 um 19:00


Im Gebäude 11.40, Raum: 221

Veranstaltung vormerken: (iCal)


Veranstalter: Forschungsgruppe(n) Effiziente AlgorithmenKomplexitätsmanagementWissensmanagementÖkonomie und Technologie der eOrganisation
Information: Media:Kolloquium 20120417 Keller.pdf