Stage-oe-small.jpg

Harald Sack: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aifbportal
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 14: Zeile 14:
 
|Hinweis EN=Please make an appointment via email.
 
|Hinweis EN=Please make an appointment via email.
 
|Bild=Harald2015.jpg
 
|Bild=Harald2015.jpg
|Info=<a href="http://www.aifb.kit.edu/web/AbschlussarbeitenOffen/en#Information_Service_Engineering">Offene ISE Bachelor- und Masterarbeiten</a>  
+
|Info=''ISE Ausschreibungen: [[Offene_Abschlussarbeiten - ISE|AbschlussarbeitenOffen/en#Information_Service_Engineering]]''<br>  
  
 
Harald Sack ist Bereichsleiter für Information Service Engineering bei FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur und Professor für Information Service Engineering am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) mit der Forschungsgruppe „Information Service Engineering“. Nach seinem Abschluss in Informatikwissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München im Jahr 1990 arbeitete er von 1990-1997 als System-/Netzwerkingenieur und Projektmanager im Funkaufklärungscorps der Bundeswehr. 1997 wurde er assoziiertes Mitglied des Graduiertenkollegs „Mathematische Optimierung“ an der Universität Trier, wo er 2002 in Informatikwissenschaften  promovierte. 2002-2009 arbeitet er als PostDoc an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und 2009-2016 als Senior Researcher und Leiter der Forschungsgruppe „Semantische Technologien“ am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) der Universität Potsdam.
 
Harald Sack ist Bereichsleiter für Information Service Engineering bei FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur und Professor für Information Service Engineering am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) mit der Forschungsgruppe „Information Service Engineering“. Nach seinem Abschluss in Informatikwissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München im Jahr 1990 arbeitete er von 1990-1997 als System-/Netzwerkingenieur und Projektmanager im Funkaufklärungscorps der Bundeswehr. 1997 wurde er assoziiertes Mitglied des Graduiertenkollegs „Mathematische Optimierung“ an der Universität Trier, wo er 2002 in Informatikwissenschaften  promovierte. 2002-2009 arbeitet er als PostDoc an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und 2009-2016 als Senior Researcher und Leiter der Forschungsgruppe „Semantische Technologien“ am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) der Universität Potsdam.
  
 
Er ist Gründungsmitglied und Generalsekretär des 2008 gegründeten Deutschen IPv6 Rats. Harald Sack hat über 130 Beiträge in internationalen Zeitschriften und auf Konferenzen sowie drei Standardwerke zu Netztechnologien veröffentlicht und ist Mitgründer der yovisto GmbH (www.yovisto.com).
 
Er ist Gründungsmitglied und Generalsekretär des 2008 gegründeten Deutschen IPv6 Rats. Harald Sack hat über 130 Beiträge in internationalen Zeitschriften und auf Konferenzen sowie drei Standardwerke zu Netztechnologien veröffentlicht und ist Mitgründer der yovisto GmbH (www.yovisto.com).
|Info EN=<a href="http://www.aifb.kit.edu/web/AbschlussarbeitenOffen/en#Information_Service_Engineering">Open bachelor and master thesis</a>  
+
|Info EN=''ISE Ausschreibungen: [[Bachelor and Master thesis topics - ISE|AbschlussarbeitenOffen/en#Information_Service_Engineering]]''<br>  
 
Harald Sack is Vice President Information Service Engineering at FIZ Karlsruhe – Leibniz Institute for Information Infrastructure and Professor for Information Service Engineering at Karlsruhe Institute of Technology (KIT), Institute of Applied Informatics and Formal Description Methods (AIFB) with the research group “Information Service Engineering”.. After graduating in computer science at the University of the Federal Forces Munich Campus in 1990, he worked as systems/network engineer and project manager in the signal intelligence corps of the German federal forces from 1990–1997. In 1997 he became an associated member of the graduate program ‘mathematical optimization’ at the University of Trier, where he obtained a PhD in Computer Science in 2002. From 2002–2009 worked as PostDoc at the Friedrich-Schiller-University in Jena. From 2009 - 2016 he worked as Senior Researcher and head of the research group 'semantic technologies’ at the Hasso Plattner-Institute for IT-Systems Engineering (HPI) at the University of Potsdam.
 
Harald Sack is Vice President Information Service Engineering at FIZ Karlsruhe – Leibniz Institute for Information Infrastructure and Professor for Information Service Engineering at Karlsruhe Institute of Technology (KIT), Institute of Applied Informatics and Formal Description Methods (AIFB) with the research group “Information Service Engineering”.. After graduating in computer science at the University of the Federal Forces Munich Campus in 1990, he worked as systems/network engineer and project manager in the signal intelligence corps of the German federal forces from 1990–1997. In 1997 he became an associated member of the graduate program ‘mathematical optimization’ at the University of Trier, where he obtained a PhD in Computer Science in 2002. From 2002–2009 worked as PostDoc at the Friedrich-Schiller-University in Jena. From 2009 - 2016 he worked as Senior Researcher and head of the research group 'semantic technologies’ at the Hasso Plattner-Institute for IT-Systems Engineering (HPI) at the University of Potsdam.
  

Version vom 3. Mai 2019, 07:24 Uhr

Harald2015.jpg
  • Prof. Dr. Harald Sack

  • Professor
  • Tel.:(0721) 608 46587
  • Email: harald sack∂kit edu
  • Raum: 5A-02 (Geb. 05.20)
  • Sprechstunde: Mi, 10:00 bis 11:00 Uhr.

ISE Ausschreibungen: AbschlussarbeitenOffen/en#Information_Service_Engineering

Harald Sack ist Bereichsleiter für Information Service Engineering bei FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur und Professor für Information Service Engineering am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) mit der Forschungsgruppe „Information Service Engineering“. Nach seinem Abschluss in Informatikwissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München im Jahr 1990 arbeitete er von 1990-1997 als System-/Netzwerkingenieur und Projektmanager im Funkaufklärungscorps der Bundeswehr. 1997 wurde er assoziiertes Mitglied des Graduiertenkollegs „Mathematische Optimierung“ an der Universität Trier, wo er 2002 in Informatikwissenschaften promovierte. 2002-2009 arbeitet er als PostDoc an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und 2009-2016 als Senior Researcher und Leiter der Forschungsgruppe „Semantische Technologien“ am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) der Universität Potsdam.

Er ist Gründungsmitglied und Generalsekretär des 2008 gegründeten Deutschen IPv6 Rats. Harald Sack hat über 130 Beiträge in internationalen Zeitschriften und auf Konferenzen sowie drei Standardwerke zu Netztechnologien veröffentlicht und ist Mitgründer der yovisto GmbH (www.yovisto.com).









Forschungsgebiete
Semantische Technologien, Semantische Suche, Ontology Engineering, Natürliche Sprachverarbeitung, Knowledge Discovery, Data Mining, Künstliche Intelligenz, Semantic Web


KIT Funktionen und Kompetenzfelder

Cognition and Information Engineering