Stage-oe-small.jpg

MaterialDigital

Aus Aifbportal
Version vom 11. Februar 2021, 14:16 Uhr von Hq8194 (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Projekt |Kurzname=MaterialDigital |Name=MaterialDigital |Name EN=MaterialDigital |Beschreibung DE=Der durch MaterialDigital angestrebten Initiative zur Digit…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Logo MaterialDigital 4c.jpg

MaterialDigital


Kontaktperson: Harald SackDanilo Dessì

https://www.material-digital.de/



Projektstatus: aktiv


Beschreibung

Der durch MaterialDigital angestrebten Initiative zur Digitalisierung der Materialien kommt eine besondere strategische Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu, die nur durch eine Bündelung von Anstrengungen aller Stakeholder adäquat adressiert werden kann. Wegen der Vielfalt der Materialien und der mit ihrer Herstellung und Nutzung verbunden Prozesse, der Komplexität der Lebenszyklen von Materialien und der Vielzahl von akademischen und industriellen Beteiligten gibt es viele zerstreute Aktivitäten, doch es fehlt eine Bündelung der Anstrengungen aller Stakeholder, die Redundanzen und mangelnde Akzeptanz beheben und eine gemeinsame Basis in der Digitalisierung der Materialien vorantreiben kann. Unser Ziel zur Bewältigung dieser Herausforderung ist die mit allen Stakeholdern konsistente Kontextualisierung der Materialdaten: Alle notwendigen Information zum Materialzustand einschließlich der fertigungs- und einsatzbedingten Veränderungen müssen über eine einheitliche, maschinenlesbare Beschreibung verfügbar gemacht werden. Die Basis dafür zu legen ist eine weitere zentrale Aufgabe: Aufbau und Transfer einer leistungsfähigen Ontologie für Materialien und der damit verbundenen Prozesse in die Anwendungen. Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung einer nachhaltigen Plattform, die die Interessierte aus dem industriellen wie aus dem akademischen Bereich nachhaltig bei der Umsetzung von Digitalisierungs-Aufgaben für Materialien zusammenführt und unterstützt. Parallel werden Werkzeuge entwickelt, mit denen die Digitalisierung der Materialien auch praktisch umgesetzt werden kann und die als Mehrwert die Voraussetzung für ein nachhaltiges Geschäftsmodell die wirtschaftliche Anschlussfähigkeit der Plattform MaterialDigital untermauern.


Involvierte Personen


Informationen

von: 1 Juli 2019
bis: 30 Juni 2022
Finanzierung: Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM im Rahmen eines BMBF-Projektes


Partner

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Fraunhofer Gesellschaft Fraunhofer IWM, Helmholtz-Gemeinschaft KIT, Institut für Nanotechnologie, Leibniz-Institut für Werkstoff-orientierte Technologien – IWT, Max-Planck-Institut für Eisenforschung


Forschungsgruppe

Information Service Engineering


Forschungsgebiet





Publikationen zum Projekt
article
 - inproceedings
 - book
 - incollection
 - booklet
 - proceedings
 - phdthesis
 - techreport
 - deliverable
 - manual
 - misc
 - unpublished